Hat sich schon mal jemand gefragt wie Luft eigentlich riecht? Die richt ja sicherlich nur meist nach "nichts" bzw. neutral weil wir uns daran gewöhnt haben seit wir das erste mal Luft geholt haben. Oder hat Luft für uns dennoch keinen Geruch? Wie "riechen" die Elemente der Luft im extrem? Gar nicht? Fragen über fragen, wenn man einmal angefangen hat zu hinterfragen... :blobeyes:

@w4tsn im Natur können wir Wasser riechen. Es riecht gut nach dem Regen weil alles nass ist. Eigentlich spüren wir nassen Pflanzen. Instinktiv mögen wir den Geruch. Jeder Tag müssen wir Wasser finden und Trinken

Den guten Geruch ist nicht weil den Luft sauber ist. Es gibt in Nordschweden immer sauber Luft, aber trotzdem riecht es gut nach dem Regen

Ja also, nur ein Hypothese.

Luft ist neutral. Riecht oft wie Abgase, Grass, Forst oder cigaretten.

Follow

@JohanEmpa

Ich hab mal gelesen, das der intensivste Geruch nach Regen aus der Natur kommt nach längerer Trockenheit, da der Trockenstress bestimmte Stoffe aus dem Blattgrün schwemmt, die der Regen dann in die Luft löst.

Der romantische Duft ist also in Wahrheit floraler Todesschweiß.

@w4tsn

@JohanEmpa @fabyk @w4tsn für diesen Duft gibt’s übrigens eine wissenschaftliche Bezeichnung: „Petrichor“

Siehe auch: de.wikipedia.org/wiki/Petricho

Sign in to participate in the conversation
darmstadt.social

Willkommen in der digitalen Darmstädter Nachbarschaft aus dem Rhein-Main-Gebiet - komm doch mal auf einen Kaffee vorbei!