Hat jemand Erfahrung damit, #RocketChat auf dem #RaspberryPi zu betreiben, vorzugsweise mit #Docker?

@Aarkon nicht mit aber mit und im allgemeinen.

Privat betreibe ich ein OS mit (docker Alternative), (pendant zu docker) und als docker native proxy.

Was willst du denn wissen?

In jedem Fall wirst du ein arm / raspberry Pi kompatibles Image brauchen. Der Rest funktioniert dann nach Doku.

Schau dir zum Beispiel mal das folgende Docker hub Image an, das ist recht aktuell.

hub.docker.com/r/webhippie/roc

@w4tsn Interessant, Podman kannte ich noch gar nicht. Werde ich mal einen Blick drauf werfen.

Was mich ansonsten interessiert ist:
- wie wirkt es sich auf die Gesamtperformance aus, wenn auf dem Rapsi 3 noch eine dockerisierte Nextcloud läuft
- wie kompliziert ein paralleles Setup mit letsencrypt von NC und RC auf der gleichen Kiste und der gleichen DynDNS ist

arm-kompatible Images von RC scheint es auf jeden Fall zu geben.

@Aarkon Hast du da nicht so ziemlich genau das gerade am laufen, @kurtknoedel? 😁

Follow

@w4tsn @Aarkon @kurtknoedel ich benutze kein rocketchat und meine nextcloud hat einen Benutzer, das ist glaube ich nicht repräsentativ 🤨
Letsencrypt zu konfigurieren ist harmlos, egal ob von Hand oder mit (gedockertem) traefik.

@w4tsn @Aarkon Nachtrag: Solange der dyndns cname records unterstützt sollte es egal sein wie viele Services man parallel betreibt, jede bekommt dann einfach ihre eigene subdomain. Ansonsten wird man wohl einen reverse proxy brauchen um zwischen den verschiedenen Services zu unterscheiden, das ist deutlich fummeliger. Hat dann natürlich den Vorteil, dass man nur ein Zertifikat braucht. Aber traefik managed die Zertifikate eh automatisch, dann ist das auch mehr oder weniger egal.

Sign in to participate in the conversation
darmstadt.social

Willkommen in der digitalen Darmstädter Nachbarschaft aus dem Rhein-Main-Gebiet - komm doch mal auf einen Kaffee vorbei!