Follow

"Freie" Software, die nicht Frei und Open Source ist macht mich mittlerweile echt wütend. Es macht mich traurig, wenn sich Menschen schon die Zeit und Energie nehmen etwas für sich und andere zu entwickeln, dann aber den Quellcode für sich behalten, aus Angst die Hoheit über das Projekt zu verlieren, Kritik ausgesetzt zu sein und was weiß ich noch alles. Es ist ja völlig in Ordnung solche Ängste zu haben, aber letztlich finde ich es einfach nur schade, wenn dadurch Projekte nicht frei werden.

@w4tsn Freiheit bedeutet halt eben auch, sich zu entscheiden, ob man freie, quelloffene Software produziert oder ob man eben den Quellcode für sich behalten möchte und unfreie Software (vielleicht kostenlos) zur Verfügung stellt.

Ich bin kein Progammierer, aber ich habe leider schon häufiger mitbekommen, dass der Ton gegenüber (vielleicht noch ungeübten) EntwicklerInnen mitunter sehr rauh sein kann.

@Erdrandbewohner
Ich denke da eher an die Freiheit von Software als Teil der Commons / Güter der Allgemeinheit. Außerdem das verschenkte Potential.

Sowohl fehlende Kritikfähigkeit als auch zu harsche Kritik sind beides ungünstig und in diesem Kontext wohl Faktoren, die freie Software einschränken. Ich versuche mich immer daran zu erinnern, wenn ich selbst veröffentliche oder kritisiere.

Sign in to participate in the conversation
darmstadt.social

Willkommen in der digitalen Darmstädter Nachbarschaft aus dem Rhein-Main-Gebiet - komm doch mal auf einen Kaffee vorbei!